Fahrerschutz-Programm - SafeTRUCKER - FahrGut Club

Direkt zum Seiteninhalt

Fahrerschutz-Programm - SafeTRUCKER

NEWS 2019
Gefahrenerkennung und -abwehr - Damit Ihre Fahrer sicher ankommen
Unser Top-Partner


Die innovative Bewerber-Plattform und unser Partner bei FairTrucking

Innovationen 2019/20


Ihr innovativer Partner der Ihre Digitalisierung greifbar macht


Ihr innovativer Partner rund um die Themen Gefahrgut und Arbeitssicherheit


10% weniger Sprit + 100% Trucker-Power

Messepartner 2019

Besuchen Sie uns am 26. - 29.09.2019

Eventpartner 2019






Im Zusammenarbeit mit




Unsere
Partner 2019





Der FahrGut Club, die Verkehrsrundschau und das Trucker Magazin machen sich gemeinsam stark für alle LKW-Fahrer und faire Unternehmen







Gemeinsam helfen wir Truckern in Not




In vielen BkF-Zentren gibt es bald unser Rettungsgassen-Set

Mitglied in der



weitere Partner













Präventives Fahrerschutz-Programm SafeTRUCKER
Deeskalation und Gefahrenabwehr für LKW-Fahrer/innen

Das freiwillige Fahrerschutzprogramm von FahrGut soll Fahrpersonal präventiv vor äußeren Gewalteinwirkungen krimineller und terroristischer Natur entgegenwirken.

Das Programm besteht aus zwei Bausteinen und soll in erster Linie deeskalierend sowie zu Abwehrzwecken seine Anwendung finden.

Baustein 1 - Grundkurs Deeskalation

In diesem Kurs sollen die Teilnehmer frühzeitig Gefahrensituationen erkennen und Aggressionen entschärfen. Die Teilnehmer lernen u.a.:

  • richtig Nein zu sagen
  • Gefahren besser einzuschätzen
  • selbstbewusst aufzutreten und zu sprechen
  • sich selbst zu behaupten
  • gezielt einzuschreiten und Zivilcourage zu beweisen

Baustein 2 – Grundkurs Selbstverteidigung inkl. Schutz der Fahrerkabine

In diesem Kurs sollen die Teilnehmer die Grundkenntnisse in Abwehrtechniken gegenüber Angreifern erlernen. Gleichzeitig sollen die Teilnehmer auch die Abwehr aus ihren Fahrerkabinen sowie den Umgang mit Reizgasen erlernen.

Die Teilnahme an den Kursen ist für das Fahrpersonal natürlich freiwillig. Die Kosten übernimmt der Arbeitgeber.

Bitte beachten Sie!

Für diese Maßnahmen können Sie den Bildungsscheck, die Bildungsprämie und den Weiterbildungsbonus nutzen. Mit diesen Fördermitteln zahlen Sie selbst bzw. Ihr Unternehmen nur 50% der jeweiligen Teilnahmegebühr. Ob Sie diese Förderung erhalten, klären Sie bitte in einer örtlichen Beratungsstelle. Gern informieren wir Sie auch über Fördermittel in anderen Bundesländern.

Zusätzliche Förderungen können Sie des Weiteren über die de minimis unter der Förderperiode 2019 zum Schutz Ihres Fahrpersonals beantragen.
Zurück zum Seiteninhalt